Rettungsassistent

Rettungsassistent

Es ist mir vollkommen schleierhaft, wie Zweibeiner ohne einen Vierbeiner zurecht kommen können. Diese felllosen Wesen sind in vielerlei Hinsicht tollpatschig und hilfsbedürftig.
Okay, ich verstehe sehr wohl, dass es einige Zweibeiner gibt, die gar nicht in der Lage sind zu erahnen, welch‘ große Hilfe ein Vierbeiner in ihrem Leben darstellen kann. Die sind wirklich arm dran.
Nicht falsch verstehen, ich bedauere sie nicht. Denn sie können ja gar nicht begreifen, wie erquicklich und viel einfacher oder sicherer das Leben sein könnte, mit einem Vierbeiner an ihrer Seite. Aber genug.

Was ich eigentlich erzählen wollte, ist, dass wir – Frauchen und ich – immer auch ein Auge auf die OHNE haben.

Zum Beispiel meine Tante Karin: Letztens hat Frauchen mich als Security mit ihr mitgeschickt.

Ja, natürlich mich! Wen denn sonst?
Tseee, meine Fähigkeiten werden bestimmt nicht an meiner Körpergröße gemessen.

Erst wusste ich nicht so genau warum. Wir waren in dem Haus mit dem Ausguck rundherum. Ist sehr praktisch. Ich muss nicht immer hinter ihr herdackeln, sondern kann gemütlich von oben in jeden Winkel des Gartens schauen und meine Tante im Auge behalten.

Katzen? Trauen sich nicht.
Monstertrucks auf dem Feld? Haben vom letzten Mal noch genug.
Ratten? Lassen ihren Rüssel während meiner Anwesenheit im Loch.
Schnecken? Ich bin doch nicht für alles Getier zuständig!

Beim Spaziergehen hat Tante Karin die Superstrecke am Wasser rausgesucht. Bin gleich reingesprungen. Wenn ich schon den ganzen Tag Wache halte, benötige ich unbedingt einen entsprechenden Ausgleich.

Am folgenden Tag war es ähnlich. Aber dann, dann wusste ich warum Frauchen mir die Reise hat angedeihen lassen. Hüpft meine verrückte Tante doch tatsächlich ins tiefe Wasser rein. Die ist viel zu groß! Mit den schlaksigen Armen und Beinen! Da kann man nicht schwimmen! Also bin ich sofort hinterher. Musste ihr klar machen, dass sie umgehend wieder festen Boden unter die Füße zu bekommen hatte. War ’nen ganz schöner Kraftakt, sie da wieder heraus zu bekommen.

Puh! Wenn das schief gegangen wäre …

Meine Tante benötigt dringend einen vierbeinigen Kumpel!
Zwei von diesen zweibeinigen Knalltüten im Auge zu behalten, Frauchen und Tante Karin, da wird selbst einem Schotten ganz schön warm.

Und wenn ich an die ganzen anderen OHNE denke … ich mach jetzt Feierabend!!!

No Comments

Post a Comment