Abschiedswälzen

Abschiedswälzen

10. Tag
Huiiii, Frauchen packt meine Tasche!
Mal sehen, ob sie auch alles gefunden hat: Unterm Bett – nix, meine Hotelkuschelecke – nee, auch nix, nicht mal nen Krümel von gestern, auf dem Sessel – auch okay … Ahhh, ich darf die Ritze nicht vergessen …nja, na komm‘ schon! … So ne Anstrengung, für einen derartig kleinen Minikrumen, phhh … Also gut, wo noch? Im Bad – nee, auch nichts mehr.

Huch, Frauchen ist ja schon fertig, das ging aber ratzfatz! Und nu?

Jajajaja, sie schnappt die Leine und lässt Taschen Taschen sein! Auf, los geht’s.

Die Strecke kenne ich nun schon: Blechkiste abstellen und kurz mit dem Aufpasser schnacken, nen Leckerli abgreifen und ab die Post in Richtung Sand und Matsch. Frauchen ist total gechillt, trotz des Packens der Taschen. Ob das dieses ‚Urlaub‘ wohl macht? Also ich finde ‚Urlaub‘ ziemlich anstrengend. Außerdem muss ich dringend nach meinen Mädels gucken. Die machen bestimmt ’ne Menge Quatsch – und das ohne mich!

Da Frauchen nachher bestimmt die Taschen mit mir zusammen in die Blechkiste stopft, muss ich hier unbedingt noch mal richtig Gas geben.

Die … nein, die Stelle, die ist richtig gut, juhuuuu! Schnauze voran und ab die Post!

Hier?
Hier?
Oder da?
Oder da?
Abschiedswälzen Rechts
Abschiedswälzen Rechts
Abschiedswälzen Mitte
Abschiedswälzen Mitte
Wälzen Links
Wälzen Links

Hach, eins muss ich zugeben, so ’ne tolle Sandkiste hätte ich zu Hause wohl auch gern.
Hmmm, Frauchen dreht schon um, das war aber eher eine Zuhause-am-Neckar-Runde … Ich werd‘ jetzt erst mal nen Schläfchen im Auto halten.

Wiedersehen ... Bis ganz bald ... SPO
Wiedersehen … Bis ganz bald … SPO

4,42 km oder 6.539 Frauchenschritte oder 19.617 Schritte für Emiglia

No Comments

Post a Comment