Das Sofa

Schnee-Ausguck
Schnee-Ausguck

Frauchen und ich teilen uns sehr gern das Sofa. Es sieht aus wie ein großes halbes Körbchen, auf einer Seite offen. Auf den weichen Kissen können wir herrlich vor uns hin träumen.
Jeder von uns hat seinen Platz, sie auf der einen Seite und ich auf der anderen. Warum das so ist? Keine Ahnung, es entzieht sich vollkommen meiner Kenntnis, warum ich auf dieser bestimmten Seite liegen muss.
Wenn Frauchen aufsteht, um etwas zu holen, Essen oder Trinken (sie bringt mir seehhrr selten etwas mit), dann unternehme ich hin und wieder den Versuch, wie es ist, auf der anderen Seite zu liegen. Aber nur, wenn sie nicht in die Kissen gepupt hat. Kommt vor – zu ihrer Verteidigung sei gesagt – selten.
Zurück zur Seitenfrage: Ich konnte, trotz der langen Zeit, in der wir uns das Sofa nun teilen, noch nicht herausfinden, ob ihre Seite besser oder anders ist. Sobald sie zurückkommt, setzt Frauchen sich einfach wieder auf ihre angestammte Seite. Die Tatsache vollkommen ignorierend, dass sich meine Persönlichkeit samt Körper noch dort befindet. Sie setzt sich einfach drauf! Auf mich!
Gut, gut, ich bin schnell genug, um ihrem Hintern in letzter Sekunde zu entwischen. Aber ich habe es ausprobiert, sie würde sich auf mich drauf setzten! Ohne Rücksicht.

Die Seite muss etwas ganz besonderes haben … und ich werde es herausfinden.

Nen Gutes Neues

Ooooops, der Januar ist schon fast rum. Merkt man bei diesem Herbstwetter gar nicht.
Deshalb an dieser Stelle nun doch die allerbesten Wünsche für dieses Jahr, gesunde Pfoten (!!!), viele Leckereien zum Fressen, nette Jungs und Mädels zum Schnuffeln.
Geht den Drecksäcken hocherhobenen Hauptes aus dem Weg. Nicht vergessen, den Stert in entsprechender Stellung halten – zeigt direkt an, was man von seinem Gegenüber hält.
Nen Frauchen oder auch Herrchen, welches einem die eigenen Wünsche von den Augen abliest – wenn es nicht funktionieren sollte – üben, üben, üben. Wie bereits erwähnt, erst nach mannigfaltiger, stoischer Wiederholungstätigkeit werden sie euch zu Füssen liegen. Es wird euch schon noch gelingen.
Solltet ihr irgendwann den inbrünstigen Ausruf: „Blöder Hund!“ hören, seid ihr nahe dran. Einfach weitermachen.

Also dann, Gutes Gelingen!!!