Fröhliche Weihnachten

weih-fuesse-blau-eSorry, ich habe zu tun, viel zu tun. In der Küche wirbelt Frauchens Mama, im Wohn- und im Esszimmer fallen Krümel und andere weihnachtliche Spezialitäten ab. Überall muss ich aufpassen und SOFORT hinterher räumen.

Deshalb dieses Mal keine Abbildung von mir, die Füße von Frauchens Mama müssen reichen…

Upps, da ist schon wieder was runtergefallen, ich muss los …

Schöne Weihnachten …

 

Schottenkeks

Zurzeit kommen, mehr als sonst, von Frauchens Lieblingsmenschen. Die Gelben mit den Kartons. Huuhhhh, ist das spannend, die Dinger auszupacken. Die Mädels sind super neugierig und müssen ALLE gucken, was in den Kisten denn wohl drin ist.
Mich interessiert weniger der Inhalt – es sei denn, es ist etwas Fressbares – als mehr die Verpackung. Denn diese muss ordnungsgemäß entsorgt werden. Meine Aufgabe!
Wie?
Ich bin zu klein dazu?
Frechheit!
Willst Du Dir mal meine Zähne angucken?
Komm‘ doch näher …
NÄHER, sagte ich!
Gut, dann hätten wir das mal geklärt.

Also, ich zerlege diese Dinger in kleine handliche Teile. Eine ziemlich trockene Angelegenheit. Aber, jeder hat hier seinen Job.
Letztes Mal kam eine Kiste für mich. Die kann nur für mich gewesen sein!
Warum?
Erstens, weil ich mit ’nem weißen Kumpel drauf abgebildet bin, heißt ja wohl eindeutig: „Für Emiglia“
Zweitens, weil die Kekse in der Dose in Form eines Schotten gemacht wurden. Wer ist der Schotte in der Familie?
Nur weil Frauchen einen ihm ebenbürtigen Dickkopf besitzt und genauso geizig mit den Keksen umgeht, ist und bleibt sie Friesin, wird aber nicht zur Schottin.

Also, wem gehören diese Kekse?

 

Pfotenärger IV: Sockenparade

Format Galerie

Socke blau

Nun bin ich endlich – dem Nikolaus sei Dank – den fetten Flunken los. Dieses Gewickel und Gewurschtel um meinen Aua-Huf. Muss man Frauchen lassen, hat sich ordentlich ins Zeug gelegt dafür.

socke pink

Und jetzt?

Socke grün

Jetzt trage ich Socken.

Socke schwarz

Aber nicht irgendwelche, die meinem klaren, zurückhaltenden Stil entsprechen würden.

Socke-grau-gelb

Nein! Weil Frauchen sich nicht ausreichend Mühe gibt, mir zu einem, meinem Stil entsprechendem Kleidungsstück zu verhelfen, laufe ich in sehr fragwürdigen Modellen herum.

Nur gut, dass ich auf meiner Runde außerhalb dieser Räumlichkeiten, einen Gummischuh darüber trage. Wobei auch bei diesem Modell erhebliches Potential nach oben besteht.

Sockenparade - die Originale
Sockenparade – die Originale

Erhebliches!!!

Nun, Schönheit kann nichts entstellen … aber diese Socken …. tse!!!

 

Advent, Advent, ein Türchen brennt …

HILFE!!!!!
Ich habe von meiner Tante Sabine einen Adventskalender zum Nikolaus geschenkt bekommen. Braucht mich keiner für dumm verkaufen, ich rieche doch, wer den vor meine Tür gelegt hat, hah! Die weiß genau, was gut für mich ist. Ich wähle meine Tanten schließlich sehr sorgfältig aus.
Nun aber zu meinem Problem:
Nikolaus ist der sechste Tag im Monat. Der Kalender zeigt für jeden Tag ein Türchen. Summa Summarum hätte Frauchen sechs Türchen für mich mit ihren dünnen Griffeln öffnen müssen. Macht sie aber nicht!
Frechheit.
Sie hat den Kalender dekorativ über mein Körbchen platziert, ich rieche im Detail, was dort drin versteckt ist, wie soll ich denn jetzt noch in Ruhe schlafen können?
Eines sollten sich die Zweibeiner mal dringend merken:

„Dekorativ“ steht einer praktischen Verwendung von Gegenständen und überlebensnotwendigen Fressalien GRUNDSÄTZLICH im Weg.

Meine Zeit kommt, keine Sorge, davon habe ich mehr als genug. Und dann schlage ich zu.

Nen Fröhlichen Nikolaus!!!