Frischkäse-Hack-Kekse

100 gr. Rinderhack

100 gr. Körniger Frischkäse

125 gr. Dinkelmehl

2 El Rapsöl

1 Ei & eine Prise Salz

Alles gut miteinander vermengen. Gibt einen klebrigen Teig. Auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verstreichen, am besten mit einem Spatel, ca. einen halben Zentimeter dick oder etwas dünner. Mit einem Pizzaroller in kleine Quadrate teilen.

Bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.

Die Quadrate in leicht warmen Zustand teilen. Gut auskühlen und trocknen lassen. Kühl aufbewahren.

Schmecken mir fast so gut wie dem kleinen schwarzen Feger.

In einer luftdichten Box im Kühlschrank nicht zu lange aufbewahren 😉

PS: Kein Leinöl verwenden, es verträgt keinerlei Hitze.

 

Pfoten-Ärger II: Onkel Doc

Komisch, am nächsten Morgen tut mein Fuß noch immer weh. Richtig doll. Trotz Frühstücksnapf. Laufen geht schon, aber nur mit Humpeln.

Hey! Frauchen hat die Leine in der Hand. Sieht gut aus, wir gehen, mal gucken wohin. Zum Fluss? Wohl kaum … Dazu nimmt sie keine Tasche mit.

„He, da nicht abbiegen! da geht’s zur …“ Sie hört nicht und schleppt mich in den Hof, wo die komische Karre steht. Dieses Blechding, macht suspekte Geräusche und bewegt sich ganz schnell. Ist zwar bequem, weil man nicht selbst laufen muss, aber geheuer sind mir die Dinger nicht. Dieses Besondere scheppert eigenartig, hat kein richtiges Dach und ich kann nicht raussehen, außer das Dach ist weg. Wir kommen zwar an, aber sicher sollte man sich nicht sein. Puh, ist das warm!

„Ach neeeee! Nicht hierhin!“
Continue Reading

Pfoten-Ärger I

„Mann, Frauchen, nun komm schon!“

Das die mit ihren langen Beinen immer so langsam sein muss. Jedes Mal laufe ich vor, prüfe, ob alles in Ordnung ist, schiebe die Ratten aus dem Weg – wenn sich nur eine von den trauen würde – und schon lege ich wieder ein Päuschen ein, weil Frauchen hinter mir her eiert.

Meine Beine sind um ein Vielfaches, Potenziertes kürzer und trotzdem renne ich erheblich schneller als diese Riesenschnecke. Also, kurz kehrt und zurückgerast. Nur um zu gucken, dass sie ja keine Dummheiten anstellt.

Autsch!
Meine Pfote.
„Frauchen! Komm‘ mal schnell.“
Continue Reading

Aufstehen I – Die drei Stufen zum Erfolg

Dieses widerliche Geräusch!

Wozu benötigt sie dieses furchtbare Klingeln, sie hat doch mich?

Aber eines ist gut daran, es bedeutet: Fressen!

„He, Frauchen, los komm schon, aufstehen! Nun mach schon. Ooch, komm doch endlich!“ Lästigerweise besteht Frauchen darauf, dass ich vorher Pipi machen müsse, aber danach ist mein Napf voll. Hmmmm, und lecker ist es immer. Aber auch sehr hart verdient.

Es ist schon ein Kreuz mit ihr, ganz besonders morgens. Als ich klein war, kam dieser furchtbare Ton, sofort stand sie senkrecht, klemmte michContinue Reading